Zeit zu zweit - Wanderurlaub am Arlberg

Einmal kurz die Welt anhalten, alles hinter dir lassen und eine neue Gegend mit allen Sinnen entdecken. Das geht nicht nur mit einer langen Reise, sondern ebenso mit einem Kurzurlaub!

Aus München und Umgebung kommend bieten sich hier die Berge an. Bekannte Wintersportregionen ermöglichen auch im Sommer abwechslungsreiche Erlebnisse für einen (Kurz-) Urlaub - so auch Stuben am Arlberg.


Der kleine Ort liegt auf 1411 m umgeben von einer beeindruckenden Bergkulisse direkt am Anstieg zum Arlbergpass.

Das vor ein paar Jahren umfassend renovierte Hotel Après Post ist der perfekte Ausgangspunkt für einen sportlichen Urlaub in den Bergen. Im Winter lockt das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich (Arlberg), das man nur wenige Schritte vom Hotel aus mit dem Lift erreicht. Im Sommer kann man u.a. aus diversen Wandermöglichkeiten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen.


Das Hotel bietet 4 verschiedene Zimmerkategorien. Wir hatten die Kategorie DZ Deluxe S gebucht und erhielten vor Ort ein Upgrade auf die nächsthöhere Kategorie - ein DZ Deluxe M mit ausreichend Platz, einem schönen Bad mit getrennter Toilette und einem begehbaren Kleiderschrank.

Das Hotel hat einen Wellnessbereich mit finnischer Sauna, Biosauna sowie Dampfbad und einen kleinen beheizten Außenpool.

Besonders hervorzuheben ist das sehr freundliche Personal, das auch mit vielen Tipps aufwarten kann. Obwohl wir diesmal kinderlos unterwegs waren, haben wir doch bemerkt, dass das Hotel familienfreundlich ist.


Unser Kurzurlaub dauerte drei Nächte und wir machten in der Zeit zwei Wanderungen - einmal die Rundwanderung um Stuben als Einstieg und am zweiten Tag ging es von der Bergstation am Sonnenkopf über das Muttjöchle und den Kristbergsattel hinab nach Dalaas.


Der Rundwanderweg um Stuben ist eine leichte Wanderung und bietet unterschiedliche reizvolle Blicke auf den Ort und die umliegenden Berge. Es geht vorbei an einem kleinen Kneippsee und diversen Kuhherden. Die Wanderung dauert ungefähr 2 Stunden und man überwindet ca. 150 Höhenmeter.


Für die zweite Wanderung geht es mit dem Bus (inkludiert in der VorarlbergCard) nach Wald am Arlberg und von dort mit der Gondel zur Bergstation am Sonnenkopf. Der Weg führt anschließend ca. 250 Höhenmeter bergauf zum Gipfel des Muttjöchle. Von dort geht es weiter über steinige Pfade gut 600 Höhenmeter bergab nach Kristberg. Hier empfiehlt sich eine Rast an der Hütte Knappa Stoba, bevor es nach einem kurzen Anstieg zum Kristbergsattel weitere 600 Höhenmeter die Forststraße entlang abwärts nach Dalaas geht. Von dort bringt einen der Bus wieder zurück nach Stuben.

Diese Route ist ca. 12 km lang und erfordert sowohl eine gute Grundkondition als auch Trittfestigkeit. Am besten sind hier Wanderstiefel geeignet und ggf. auch Wanderstöcke, um die vielen Höhenmeter nach unten etwas abzumildern.

Die Tour bietet wunderschöne Ausblicke in die Arlberger Alpen und ins Montafon.


Unser Fazit: Stuben am Arlberg und das Hotel Après Post haben uns sehr gut gefallen und wir können es für einen Sommerurlaub empfehlen.


Du hast nun Lust in Stuben am Arlberg Urlaub zu machen. Bei mir kannst Du das Hotel Après Post zu einem guten Preis buchen und erhältst auch noch weitere kostenfreie Tipps von mir.

Du möchtest Dich zu Urlaub mit Teenagern und Kindern austauschen? Dann tritt der Facebook-Gruppe Frö-Reisen - Tipps, Berichte und Austausch bei.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen